MofaGP 2017
02.09.2017


Pünktlich um 16:00 Uhr wurde am Samstag die beschauliche Ruhe von Greste gestört: Massenstart der hoch getunten Mofas auf dem Acker neben der Kindertagesstätte und anschließend zwei Stunden Vollgas. Die Zuschauer fanden es Klasse!

Bei besten Witterungsbedingungen war nicht nur die Strecke bestens präpariert: Für die Information der Teams und Zuschauer sorgte ein Streckensprecher und ein Zeitenmonitor, auf dem die akutellen Platzierungen genau abzulesen waren. Mit am Start scheinbar serienmäßige Mofas mit Durchstieg und Prototypen, die fast wie eine Motocross-Maschine aussahen, allen gemein war aber der Hubraum von "nur" 50 ccm.

Am Start, Fahrer von 16 bis 60 und auch zwei Damen nahmen den Lenker selbst in die Hand. Es ging zwei Stunden rund auf dem Feld, wo die Teams sogar eine richtige Boxengasse aufgebaut hatten. Kein Wunder, denn in zwei Stunden braucht man nicht nur Tankstopps, sondern auch Fahrerwechsel. Und daran wäre fast das favorisierte Team "Vespa Racing" vom gastgebenden Verein MSC Lippe-West gescheitert. Neben Björn Lubzyk aus Leopoldshöhe sollte noch Stammfahrer Tobias Kassen an den Lenker. Der hatte jedoch schon am Morgen Magen- und Darmbeschwerden gehabt. Dennoch übernahm er planmäßig nach einer halben Stunde das Mofa um im Renntempo weiter zu fahren. Doch schon nach 20 Minuten musste er aufhören: Übelkeit und Magenbeschwerden ließen ein Weiterfahren der Leopoldshöher nicht zu. So absolvierte Lubzyk alleine die ausstehende Zeit mit einem weiteren Boxenstopp. Das reichte, um am Ende mit knappem Vorsprung den Gesamtsieg vor dem "Youngster Racing Team" aus Lügde einzufahren. Und damit gewann das Team auch die Jahreswertung des Mofa-Offroad-Pokal vom ADAC Ostwestfalen-Lippe.

Der MSC Lippe-West hatte mit seinen Mitgliedern wieder einen anspruchsvollen und abwechslungsreichen, wenn auch nur 600 m langen Parcours aufgebaut. "Für den Wettbewerb mit den Enduro- und Motocross-Motorrädern brauchen wir eine längere Strecke. Das war dieses Jahr aufgrund der Fruchtfolge nicht möglich. Aber für das nächste Jahr ist das wieder fest eingeplant," meinte Fahrtleiter Axel Koch aus Helpup.

Die kompletten Ergebnisse: Hier klicken

Fotogalerie: Hier klicken

Kurzes Video mit Start und Zieleinlauf:

.