Blutspendetermin und Typisierung auf dem Hermann

Doppelt hält besser


Der MSC Lippe-West und das Deutsche Rote Kreuz hatten wieder zum Blutspendetermin auf das Hermannsdenkmal eingeladen. Erstmals bot auch ein Team der Stefan Morsch Stiftung eine freiwillige Typisierung für die Knochenmark-Spenderdatei an.

Das Hermannsdenkmal, weithin bekannt, war wieder der Treffpunkt: Auf dem alten Parkplatz an der Waldbühne, den der Landesverband wieder dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hatte, parkte der moderne Entnahmebus des Deutschen Roten Kreuzes. Gekommen waren (nicht nur) zahlreiche Motorradfahrer, und die nutzten oft beide Optionen, obwohl aufgrund der starken (Alters-)Einschränkungen sich nicht Jedermann registrieren lassen konnte.

Doch am Ende des Tages war die Stefan Morsch Stiftung aufgrund des hohen Prozentsatzes ebenso zufrieden, wie der MSC Lippe West: "Es ist uns wieder gelungen einen großen Anteil an Erstspendern zu aktivieren," freute sich der erste Vorsitzende Hartmut Klöpping.

Vor Ort sorgte der MSC Lippe-West, sonst aktiver Veranstalter von Offroad-Wettbewerben, für das leibliche Wohl aller Gäste. Von Kaffe und Kuchen bis zum herzhaften Brötchen mit Erfrischungsgetränken. Dazu hatte er aus großen Pavillons eine gemütliche Oase geschaffen.

Die nächsten Pläne des MSC Lippe-West sind eher sportlicher Natur: Am 29./30. September werden auf den Stoppelfeldern in Greste wieder die Motoren brummen. Am Samstag beim großen Mofarennen und am Sonntag bei 2-Stunden-Enduro der Cross- und Enduro-Motorräder.

Update 05.08.15: Die LZ berichtet schon:
Update #2: Die Lippe aktuell auch :-):