Enduro-Rallye-Cup Greste
Sonntag, 15. September


Am Sonntag hatte der Wettergott ein Einsehen und sorgte für beste Bedingungen für die 102 Teilnehmer des Enduro-Rallye-Cups. War es beim Quad-Lauf noch ein wenig rutschig, sorgte die Sonne dafür dass der Ackerboden abtrocknete und richtig viel Grip bot.

Der MSC hatte wieder einmal so viel wie möglich aus den Ackerflächen in Greste herausgeholt und eine abwechlunsreiche Strecke auf die Beine gestellt. Lange geschwungene Kurven gab es ebenso wie winlige Ecken. Hindernisse wie Baumstämme oder ein Gastank sorgten für Unterhaltung bei den Zuschauern. Am anspruchsvollsten zeigte sich hier die schon aus dem letzten Jahr bekannte Betontreppe an einem Hang, an der sich einige Fahrer die Zähne ausgebissen haben.

Auch der MSC Lippe-West selbst hatte einige Teilnehmer am Start, die ihre Runden drehten. Ganz vorn Christian Herzberg (Bild rechts), der neben dem Klassensieg in der ER1 auch die Gesamtwertung für sich entscheiden konnte.

Velten Piepke fuhr in der Motocross-Klasse auf Platz zwei. Ebenfalls in der MX-Klasse am Start war Julian Koch, der bereits am Samstag auf der Mofa unterwegs war. Er erreichte Platz 14.

Die restlichen Fahrer vom MSC waren allesamt in der ER3 am Start: Luca Siekmann auf Platz zwei, Thomas Winkler verpasste mit Rang vier nur knapp das Podium. Und das trotz eines Sturzes gleich in der ersten Runde. Florian Jösting wurde siebter.

Die kompletten Ergebnisse als pdf: Hier klicken.

Hier eine Galerie mit Fotos die von Yvonne Müller zur Verfügung gestellt wurden: Hier klicken

Auch hier haben wir ein kleines Video vorbereitet: