37. Uelsener Geländefahrt am 13. März


Der Saisonauftakt zur Deutschen Enduro Meisterschaft sowie des Endurorallyecups stand unter einem guten Wetterstern: Angenehme Plusgrade sowie der trockene Boden sorgte für wenige Ausfälle und gut zu schaffende Etappen-Zeiten.

Gleich fünf Fahrer hatte der MSC Lippe-West am Start. Knapp außerhalb der Punkte landete Velten Piepke (Foto unten) mit seiner 125er Zweitakt-KTM. Er stürzte gleich am Beginn der ersten Sonderprüfung im Extremtest und konnte die verlorene Zeit im Tagesverlauf nicht wieder rausholen.



Erfolgreicher war Jacqueline Weinreich, die in der Pokalwertung den vierten Platz belegen konnte. In der Rallyecupwertung reichte es gar für die zweite Position! Vater Volker schied leider vorzeitig aus.


Ebenfalls in Pokal- und Rallyecupwertung in der Seniorenklasse am Start war Ingo Kloß, der sich mit siner 400er-Beta für den Deutschen Senioren-Pokal auf Platz 29 und für den Rallycup auf Rang 17 positionierte.


Zu guter Letzt war auch Kai Balster für den MSC am Start, der ausschließlich für den Rallyecup unterwegs war. In der Klasse ER3 erreichte er mit seiner Suzuki DRZ400 den 27. Rang. Obwohl er mit dem Tiefsand mehr zu kämpfen hatte als mit der Uhr konnte er die Veranstaltung ohne Strafzeiten beenden.


Der Gesamtsieg in der Championatswertung ging erstmals seit langem nicht an Marcus Kehr, sondern an den auf die Zweitakt-Husaberg umgestiegenen Mike Hartmann (Bild links, im Extremtest). Kehr folgt aber bereits auf Platz zwei mit nur etwas mehr als einer halben Sekunde Rückstand. Das Podium komplettiert Dennis Schröter auf Husqvarna.

Weitere Fotos gibt es in unserer Fotogalerie