MofaGP 2010

Auf dem Rundkurs neben dem Kindergarten gingen am Freitag Abend, Punkt 18:00 Uhr, 39 Mofateams - 3 mehr als in 2009 - an den Start und knatterten 2 Stunden lang dort über den Acker.

Aufgrund der Regenfälle der letzten Tage war dieser ungewohnt tief und schwer, und so war es nicht nur für die kleinen Motoren, sondern auch für die Fahrer und Fahrerinnen höchst anstrengend. So mussten sich die Piloten regelmäßig abwechseln, nur die Mofas quälten sich über die komplette Distanz.

Allerdings hielten letztlich nicht alle Maschinen bis ins Ziel durch, viele Motoren überhitzten, ein Fahrzeug brach unter der Last der Fahrer sogar völlig durch.

Ebenfalls positiv zu vermelden ist, dass der MSC Lippe-West in allen drei Klassen die Siegerteams stellen konnte. Glückwunsch!



Bei den seriennahen Mofa (Klasse 1) konnte sich MCN Racing aus Lage (Bild links) gegen die Cross-Rowdies (Bielefeld) behaupten.

Beide Teams schafften in den zwei Stunden 36 Runden, der Vorsprung von MCN Racing betrug lediglich ca. 3 Minuten!

Das Podest komplettierte das Restteileteam aus Lemgo mit 35 gefahrenen Runden.

Schon anhand der Teamnamen kann man erahnen, dass der gemeinsame Spaß im Vordergrund stand!



In der Gruppe für Prototypen (Klasse 2) sicherte sich Fogwin aus Lage (Foto rechts) den Sieg mit 42 Runden.

Bereits mit einer Runde Rückstand belegten die Zündapp-Reiter 2 (Leopoldshöhe) den zweiten Rang.

Weitere 2 Runden zurück folgten Los Mopetos aus dem Kalletal auf Position drei.



Klarer Favorit in der Klasse 3 (Prototypen mit Fußschaltung) war No Fair aus Leopoldshöhe (im Bild links und ganz oben). Sie enttäuschten nicht und gaben mit 49 gefahrenen Runden und 5 Runden Vorsprung in dieser Gruppe den Ton an.

Mit je 44 Runden folgten das Team Jägermeister aus Rüthen vor dem Mondscheinschrauber aus Radestorf, der die Distanz sogar ganz allein unter die Räder genommen hatte.

Die schnellste Rundenzeit des Abends sicherte sich ebenfalls No Fair: 2:04,651.



Das beste Damenteam waren "Dieter's Weiber" (Foto rechts) aus Gütersloh.

Spaß hatten auch die zahlreichen Zuschauer, die die mehr oder weniger große Quälerei der Teilnehmer verfolgten.

Das komplette Ergebnis als pdf-Datei zum Download:

Ergebnisliste

Zur großen Fotogalerie