11. ADAC-Enduro-Rallye Senne

Nach längerer Pause fand an diesem Wochenende der ADAC Enduro-Rallye-Cup in Paderborn seine Fortsetzung. Am Sonntag blieb es zwar trocken, aber in der Vorwoche hatten mehrere starke Regenfälle die Strecke aufgeweicht und sorgten damit für zahlreiche Ausfälle.

Die Veranstaltung des MSC Senne erfolgte wie in den vergangenen Jahren im 2-Stunden-Modus. Da die Auswertung über Transponder realisiert wurde und um den Zuschauern den ganzen Tag etwas an "Action" zu bieten, wurde in drei Gruppen gestartet. Ab Punkt 9:00 Uhr durften sich Anfänger, Damen sowie Senioren auf der noch "frischen" Strecke austoben.

Um die Mittagszeit hatten dann die 15 Quadfahrer den fast fünf Kilometer langen Kurs - dieses Jahr übrigens ganz ohne Asphaltanteil - für sich allein. Das Highlight es Tages bildeten dann die fortgeschrittenen Fahrer der Klassen 1, 2, 3 und 9 (Motocross-Motorräder ohne Zulassung), die ab 14:00 Uhr ihre Runden drehten.


Als ob die schmierigen Streckenverhältnisse noch nicht genug waren, hatte der MSC Senne auch noch einige künstliche Hindernisse aufgefahren. Darunter einige Baumstämme sowie diverse Reifen, an denen sich viele Fahrer die Zähne ausgebissen haben.

Nicht so MSC'ler Hennak Thoren (Foto links), der dieses Hindernis problemlos bewältigte. Insgesamt absolvierte er acht Runden und erreichte damit einen 19. Klassenrang.


Mit einem zweiten Platz in ihrer Klasse war Cathi Niemeier auf Kawasaki (Fotos rechts und ganz oben) erfolgreich für den MSC Lippe-West unterwegs. Beachtlich: Trotz eines geplatzten Kühlerschlauches schaffte sie es, das Rennen zu beenden.

Weiterhin für den MSC Lippe-West am Start:

Klasse 2:
#165: Sascha Wiemann - Pos. 3 (9 Runden)

Klasse 7:
#890: Andreas Siebrasse - Pos. 20 (6 Runden)
#883: Rudi Weichert - Pos. 27 (4 Runden)
#811: Volker Weinreich - leider nicht im Ziel


Den Gesamt- sowie den Klassensieg in Klasse 1 sicherte sich nicht ganz überraschend WM-Fahrer Mark Risse auf GasGas (Bild links) mit 14 Runden.


Die komplette Ergebnisliste gibt es hier als pdf-Datei.

Weitere Fotos gibt es wie immer in unserer Galerie.