Blutspenden auf dem Hermann


Fast 40 Blutspender waren größtenteils mit dem Motorrad zum Hermannsdenkmal gekommen. Der MSC Lippe-West und das Deutsche Rote Kreuz hatten zum 14. Mal eingeladen: Der Blutspendetermin am Hermannsdenkmal hat schon Tradition.


Oben auf dem alten Parkplatze des Hermannsdenkmals hatte der Verein seine Verpflegungsstation aufgebaut und das Deutsche Rote Kreuz war mit dem großen Entnahmebus gekommen. Viele Motorradfahrer aus der Region, aber auch von Minden bis Gütersloh, hatten die Kurven zum Denkmal hoch in Angriff genommen. Das größte Hinderniss war dabei wohl die sommerliche Hitze, denn es hatten auch schon mehr Motorradfahrer den Weg nach Detmold gefunden.


Trotzdem war Stephan Kottmann, der Referent für Öffentlichkeitsarbeit vom Deutschen Roten Kreuz, zufrieden: "Zur Zeit zählt jede einzelne Spende, denn zur Ferienzeit gehen viele unserer regelmäßigen Spender in Urlaub - der Patientenbedarf an Blutkonserven wird aber deswegen nicht weniger."


Zusätzliche Termine wie dieser am Hermannsdenkmal helfen nicht nur aktuelle Engpässe zu überbrücken, sondern motivieren auch neue Interessenten, als Erstspender aktiv zu werden.


Von Anfang an hat auch der Landesverband die gemeinsame Aktion von Motorsportclub und Deutschem Roten Kreuz unterstützt. Der alte Parkplatz, umgeben vom dichten Wald ist romantisch und stimmungsvoll – und für die Blutspender kostenlos, während sonst die Parkplätze auf dem Hermannsdenkmal bewirtschaftet werden, d. h. Gebühren kosten.


Für die Motorradfahrer gab es noch eine Besonderheit: Vor Ort präsentierte sich der Metzeler-Renndienst, der sonst bei Deutschen-, Europa- und Weltmeisterschaften den Service für die Aktiven macht.

Wolfgang Butzner aus Delbrück ist selbst aktives Mitglied im MSC Lippe-West und unterstützte deshalb die Aktion mit seinem großen Service-Truck und zahlreichen Reifenempfehlungen.


Die nächsten Pläne des MSC Lippe-West sind allerdings eher sportlicher Natur: Am Freitag Abend, dem 10. September, startet in Leopoldshöhe-Greste der Mofa-Grand-Prix.

Wir sagen: "Auf Wiedersehen im nächsten Jahr!"



Zeitungsbericht der Lippe-Aktuell (zum Vergrößern anklicken):


Zeitungsbericht der Lippischen-Landeszeitung vom 13. Juli 2010:


Text und Fotos: Robert Pairan